Verfassungsgerichtshof des Saarlandes beanstandet Geschwindigkeitsmessgeräte im Saarland

Posted by on 16. Juli 2019 in Aktuell aus dem Saarland | Keine Kommentare

Der Verfassungsgerichtshof des Saarlandes hat mit Urteil vom 05.07.2019 (Az.: Lv 7/17) entschieden, welche Konsequenzen sich aus dem Recht auf ein faires Verfahren und auf wirksame Verteidigung in Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren ergeben. Danach müsse jeder Autofahrer die Chance haben, sich gegen den Vorwurf einer Geschwindigkeitsüberschreitung durch die Bußgeldstelle effektiv zu verteidigen. Sonst liege kein faires, rechtsstaatliches Verfahren vor. Bei Geschwindigkeitsmessungen mittels des Geräts TraffiStar S 350 sei dies nicht ausreichend der Fall, da die von Fahrzeugen beim Vorbeifahren erfassten und zur Geschwindigkeitserrechnung verwendeten Rohmessdaten vom Messgerät nicht gespeichert werden. Die Fachgerichte hätten deshalb nicht die Richtigkeit der Messung unterstellen dürfen, ohne dass überhaupt die Möglichkeit für die Verteidigung bestand, dies substantiiert in Frage zu stellen. Entsprechende Geschwindigkeitsmessungen seien im Saarland nicht mehr verwertbar. Messgeräte vom Typ TraffiStar S 350 werden im Saarland in einigen Kommunen (u. a. Ensdorf, Überherrn, Wadern, Neunkirchen) verwendet. Die Problematik betrifft in ähnlicher Weise außerdem andere Messgeräte wie PoliScan Speed (u.a. in Saarbrücken und Dillingen fest installiert) und Leivtec XV3 der saarländischen Verkehrspolizei sowie einiger Kommunen, u. a. Saarlouis, Schwalbach, Saarwellingen, Völklingen. Quellen: https://www.zimmer-gratz.de/?p=1001...

Mehr

Saarbrücker Ermittler zerschlagen Betrügerring

Posted by on 3. Juli 2019 in Aktuell aus dem Saarland | Keine Kommentare

Die Staatsanwaltschaft Saarbrücken ermittelt zurzeit in dem vermutlich größten Verfahren seiner Art – gemeinsam mit der Zentralen Wirtschaftsanwaltschaft Österreich – gegen eine Gruppe von Personen, die im Internet mehrere betrügerische Geldanlage-Plattformen betrieben haben sollen. Auf diesen Seiten konnten Nutzer Aktien und andere Geldanlagen, so beispielsweise Kryptowährungen, erwerben und handeln. Immer wenn ein Nutzer eine Auszahlung angefordert hatte, wurde diese jedoch aufgrund eines vermeintlichen Softwarefehlers oder eines verreisten Beraters nicht ausgezahlt. Die Ermittler gehen davon aus, dass auf den Plattformen nie wirklich gehandelt wurde, sondern diese lediglich mit dem Zweck betrieben wurden, die Einzahlungen der Nutzer zu kassieren. Deutschlandweit sind mehr als 200.000 Menschen Opfer einer dieser Seiten geworden. Allein in Saarbrücken werden derzeit 233 Strafanzeigen im Zusammenhang mit den Trading-Plattformen bearbeitet. Im Durchschnitt hat jeder Geschädigte ca. 40.000 € verloren, sodass die Ermittler es für möglich halten, dass die Bande mit dem Betrug mehrere Hundert Millionen Euro erbeutet hat. Quelle:...

Mehr

Vortrag „Internationale Datenschutznormung“ von Prof. Dr. Kai Rannenberg im Rahmen des IMK

Posted by on 3. Juli 2019 in Aktuell aus dem Saarland | Keine Kommentare

Am 08.07.2019 findet im Rahmen des Informations- und Medienrechtliche Kolloquiums Saarbrücken (IMK) ein Vortrag zum Thema „Internationale Datenschutznormung“ von Prof. Dr. Kai Rannenberg statt. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr c.t. in den Räumlichkeiten der Universität des Saarlandes (Gebäude B4.1, Hörsaal 0.07). Kai Rannenberg ist Inhaber der Deutschen Telekom Stiftungsprofessur für BWL, insbesondere Wirtschaftsinformatik, Mobile Business & Multilateral Security an der Goethe Universität in Frankfurt am Main. Er ist seit 2012 Gastprofessor am Nationalen Institut für Informatik in Tokyo, Japan. Seit 2003 hat Kai Rannenberg einen Lehrstuhl für Legal & Security Issues Special Interest Network am CEPIS und ist seit 2015 Vizepräsident des IFIP. Des Weiteren ist er als akademischer Experte im Verwaltungsrat der EU-Agentur für Netz- und Informationssicherheit sowie seit 2013 Mitglied der ENISA’s Permanent Stakeholder Group. Quelle:...

Mehr

Das Blitz-Programm der Saar-Universität

Posted by on 27. Juni 2019 in Aktuell aus dem Saarland | Keine Kommentare

An der Universität des Saarlandes wird derzeit ein Programm entwickelt, welches die Vorhersage von Blitzeinschlägen verbessern soll. Professor Jens Dittrich vom Lehrstuhl Big Data Analytics arbeitet derzeit mit seinem Doktoranden Christian Schön an einem System, welches mithilfe von maschinellem Lernen anhand von Satellitenbildern die Unwettervorhersage verbessern soll. Anhand der Farbe von Gewitterwolken auf Satellitenbildern lassen sich Rückschlüsse auf die Höhe ziehen, in welcher sich diese befinden. Damit können Vorhersagen über zukünftige Gewitter und Blitzeinschläge getroffen werden. Auch wenn das System noch Verbesserungspotenzial aufweist, so sind die Forscher doch mit ihren bisherigen Ergebnissen sehr zufrieden und hoffen darauf in naher Zukunft weitere Fortschritte zu erzielen. Quelle:...

Mehr

Immer mehr Strafanzeigen via Internet im Saarland

Posted by on 22. Juni 2019 in Aktuell aus dem Saarland | Keine Kommentare

Laut dem saarländischen Landespolizeipräsidium (LPP) wird die seit Dezember vergangenen Jahres bestehende Onlinewache im Saarland von den Bürgern zunehmend in Anspruch genommen. So seien in den ersten sechs Monaten 1333 Strafanzeigen und Hinweise über das Internetportal der Polizei eingegangen. Mit fast 500 Fällen würden laut LPP Betrugsdelikte am häufigsten zur Anzeige gebracht, gefolgt von Diebstahl und Sachbeschädigung. Ein weiterer Anzeigenschwerpunk seien Fälle von Beleidigung und Nötigung. Quelle:...

Mehr

Neuer Studiengang „Data Science and Artificial Intelligence“ ab kommendem Wintersemester an der Saar-Uni

Posted by on 18. Juni 2019 in Aktuell aus dem Saarland | Keine Kommentare

Die Universität des Saarlandes führt zum kommenden Wintersemester den Bachelor- und Masterstudiengang „Data Science and Artificial Intelligence“ ein. Dieser verbindet Künstliche Intelligenz, Maschinelles Lernen und Data Science. Laut Jens Dittrich, Informatikprofessor und Leiter der Gruppe „Big Data Analytics“ an der Universität des Saarlandes, lernen die Studierenden im neuen Studiengang, wie man Probleme so analysiert, dass man sie mit Verfahren aus den Gebieten Artificial Intelligence und Data Science automatisiert lösen kann. Hierfür seien bereits Vereinbarungen für Anwendungsfächer mit anderen Fachrichtungen wie der Computerlinguistik, Physik, den Materialwissenschaften, der Chemie, der Psychologie und der Biologie abgeschlossen worden. Weitere Vereinbarungen seien geplant. Quelle:...

Mehr