Online Lexikon zum Betreuungsrecht

Das Online-Lexikon Betreuungsrecht von Horst Deinert bietet eine überaus umfangreiche Dokumentation zum Betreuungsrecht, die neben der ausführlichen Gliederung auch über ein Stichwortverzeichnis erschlossen ist. Horst Deinert ist Dozent der Fachhochschule Fulda am Fachbereich Sozialwesen. Mit zahlreichen, in Fachzeitschriften veröffentlichten Aufsätzen, behandelt er aktuelle Probleme der Praxis bei der Anwendung des Betreuungsrechtes. Horst Deinert ist außerdem Autor des Standardwerkes Handbuch des

EUR-Lex – Das Recht der Europäischen Union

Das Projekt EUR-Lex auf dem Server der Europäischen Union erschließt wichtige juristische Materialien zum europäischen Recht. Das Amtsblatt der Europäischen Union ist seit wenigen Wochen im Volltext verfügbar. Zwar ist dieser Service anmeldepflichtig; die Nutzung jedoch kostenlos. Einziger Nachteil ist, daß die Dokumente lediglich im PDF-Format erhältlich sind. Abgrundet wird das Angebot durch Links auf EU-Verträge, konsolidierte Fassungen des geltenden

The Constitutional Court of South Africa

Der Server der Wits Law School bietet übersichtliche und informative Seiten über den 1994 eingerichteten Constitutional Court of South Africa sowie über die South African Law Commission. Hervorzuheben sind die sehr aktuellen Sammlungen der Gerichtsentscheidungen sowie der eingereichten Klagen. Dabei ist teilweise ein Download im WinWord Format möglich. Die Suche wird durch eine eigene Suchmaschine unterstützt. Interessant sind auch die

Irisches Recht von Kieron Wood

Kieron Wood, ein Barrister aus Dublin, gibt in seinen Seiten einen Ãœberblick über das neue irische Scheidungsrecht. Neben einer allgemeinen Einführung findet sich eine Zusammenfassung des Gesetzes und Muster für Schriftsätze. Ein weiteres Highlight ist die umfassende Liste der erklärten Rechtstermini des angelsächsischen (hier: irischen) Rechts unter http://indigo.ie/~kwood/legalterms.htm Related Links http://indigo.ie/~kwood/

1000 Urteile für die tägliche Praxis im Betriebsrat

Die Private Wirtschaftsakademie Feldafing (W.A.F.) bietet auf ihrem Server umfangreiche Materialien aus dem Bereich des Arbeitsrechts. Besonders hervorzuheben ist eine Datenbank mit „1000 Urteilen für die tägliche Praxis im Betriebsrat“. Darüberhinaus findet man unter anderm Informationen zur Betriebsratswahl, wichtige arbeitsrechtliche Gesetze und sogar ein Programm zur automatischen Erstellung von Arbeitszeugnissen. Related Links http://betriebsrat.com/PG03Recht/Urteile/

The UCLA Online Institute for Cyberspace Law and Policy

Noch immer viel zu wenig bekannt ist das "Online Institute for Cyberspace Law and Policy" an der Universität von Kaliformien. Dort finden sich neben weiteren umfangreichen Informationen auch die Cyberspace Law Bibliography und eine Zusammenstellung der Top Cyberspace Law Cases of 1997. Related Links http://www.gseis.ucla.edu/iclp/hp.html

Imprimatur

Imprimatur (Intellectual Multimedia Property RIghts Model And Terminology for Universal Reference) ist ein Konsortium von 13 Vollmitgliedern und weiteren assoziierten Partnern und geht auf ein Projekt der Europäischen Kommission DG III zu "Electronic Copyright Management Systems" zurück. Auf seinen Seiten bietet Imprimatur neben Neuigkeiten und einem A-Z des Imprimatur-Konzepts auch ein "Legal Forum" mit umfangreichen Dokumenten über Verträge und urheberrechtliche

George Washington Papers at the Library of Congress

Die Library of Congress unterhält eine Sammlung von Dokumenten von und zu George Washington, die jetzt auch teilweise im Internet verfügbar ist. Der komplette Datenbestand umfaßt ungefähr 65.000 Dokumente betreffend den Zeitraum von 1741 bis 1799. Thematisch sind die Papers in sogenannte "series" gegliedert. Bis jetzt ist erst die "Series 2 Letterbooks" elektronisch vorhanden. Die Publikation der übrigen "Serien" ist

Hamburgischer Rechtswegweiser

Die hamburgische Justizverwaltung hat einen elektronischen Rechtswegweiser ins Netz gestellt, der dem rechtsunkundigen Bürger in einer ansprechenden – hanseatisch zurückhaltenden – Form und einer verständlichen Sprache den Weg weist, wie er zu seinem Recht kommen kann. Dabei nimmt der Rechtswegweiser nicht für sich in Anspruch, dem rechtsuchenden Bürger bei der Frage zu helfen, ob er in seinem Fall Recht habe

Das „Virtuelle Institut“ am Max-Planck-Institut Heidelberg

Das Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht in Heidelberg ist seit letzter Woche mit einem beeindruckenden Angebot im Netz. Neben einer komfortablen OPAC-Recherche bieten die Seiten auch eine systematische Erschließung der Bibliothek des MPI. Darüberhinaus finden sich weitere interessante Informationen und eine Linksammlung zu Völkerrecht und ausländischem öffentlichen Recht. Besonders hervorzuheben ist der World Court Digest. Die elektronische Version