Neuer Staatstrojaner bereits im Umlauf

Posted by on 1. Februar 2018 in Nachrichten der Woche | Keine Kommentare

In den letzten Tagen und Wochen sind vermehrt Informationen und Berichte über einen neuen sogenannten Staatstrojaner veröffentlich worden, der die Verschlüsselungsmechanismen von Messengerdiensten wie beispielsweise WhatsApp umgehen kann. Dies gelingt, indem die Software nicht bei der Verschlüsselung selbst ansetzt, sondern Screenshots der betroffenen Geräte angefertigt werden. So erhält der Trojaner letztlich Einblick auf den Inhalt von Nachrichtenverläufen, obwohl viele moderne Kommunikationsprogramme mit einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ausgestattet sind, die ein solches Ausspähen von Daten verhindern soll. Ziele einer solchen Maßnahme sind beispielsweise die Prävention von internationalem Terrorismus oder auch die Kriminalitätsbekämpfung, indem verdächtige Personen und ihre Aktivitäten überwacht werden können. Berichten zufolge ist dieser neue Staatstrojaner bereits seit Ende 2017 im Umlauf.  ...

Mehr

Klage gegen Hersteller autonomer Fahrzeuge

Posted by on 25. Januar 2018 in Nachrichten der Woche | Keine Kommentare

Ein in Kalifornien (USA) lebender Mann hat den Hersteller eines autonomen Fahrzeuges verklagt, nachdem er in einen Unfall mit ebendiesem verwickelt worden war. Er behauptet, das Fahrzeug, das zum Zeitpunkt des Unfalls im autonomen Fahrbetriebsmodus unterwegs war, habe ihn bei einem Spurwechsel zu Fall gebracht und dabei verletzt; der Hersteller des Fahrzeuges bestreitet diese Version des Unfallhergangs und hält dem entgegen, nicht das Fahrzeug, sondern der Motorradfahrer selbst habe sich regelwidrig verhalten, indem er widerrechtlich versucht habe, ein Fahrzeug rechts zu überholen. Der Kläger macht Schadensersatz, Schmerzensgeld, Verdienstausfall und Erstattung der Behandlungs- sowie der Gerichtskosten in Höhe von insgesamt 250.000 US-Dollar geltend. Für den Hersteller des Fahrzeuges, General Motors, ist es die erste Klage dieser Art.   Quelle:...

Mehr

Petition gegen Diskriminierung von Besserverdienenden im Online-Handel

Posted by on 25. Januar 2018 in Nachrichten der Woche | Keine Kommentare

Der Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages hat sich vergangene Woche dafür ausgesprochen, dass künftig die individualisierte Preisgestaltung im Bereich des Online-Handels in den Fokus verbraucherrechtlicher Untersuchungen gestellt werden solle. So geht aus der entsprechenden Pressemitteilung des Bundestages hervor, dass vor allem durch Cookies und Big Data Informationen über das Kaufverhalten von Kunden gespeichert würden, die dann zukünftig dazu verwendet werden können, individualisierte Angebote basierend auf der vermeintlichen Kaufkraft des jeweiligen Endverbrauchers zu erstellen. Auch das verwendete Gerät spielt dabei eine Rolle: Wird eine Buchung von einem tendenziell teureren Gerät aus vorgenommen, so werden auch Preise dahingehend angepasst, dass der Verbraucher ein schlechteres Angebot erhält und im Vergleich mehr bezahlt als andere. Gerade bei Autovermietungen und Hotelbuchungen würden solche Mechanismen bereits jetzt häufig angewendet, man befürchte aber, so der Bericht weiter, dass im Zuge eines immer stärkeren Wachstums von Online-Märkten und der Erfassung und Auswertung von Daten diese Mechanismen künftig massiv verstärkt angewandt würden. Die Gefahr, die der Petitionsausschuss hierin sieht, liegt vor allem darin begründet, dass durch solche Methoden Online-Märkte für den Verbraucher sehr intransparent würden, wodurch in der Folge erhebliche Nachteile entstünden.   Quelle:...

Mehr

Netzwerkprobleme durch Google Chromecast-Geräte

Posted by on 25. Januar 2018 in Nachrichten der Woche | Keine Kommentare

Viele Benutzer von Google Chromecast-Geräten leiden derzeit an massiven Konnektivitätsproblemen, die durch ebendiese Geräte verursacht werden. Grund dafür ist der Umstand, dass, sobald ein betroffenes Gerät aus dem Schlafmodus aufwacht, eine riesige Zahl an Datenpaketen gesendet und empfangen wird. Diese Unmengen an Daten führen dazu, dass der jeweilige Router, über den die Geräte ihre Daten senden und empfangen, überlastet wird und infolgedessen je nach Routermodell entweder die Verbindungsgeschwindigkeit massiv abnimmt oder aber der entsprechende Router vollständig abstürzt. Demnach treten vor allem Probleme auf, wenn ein Android Smartphone und ein Chromecast-Gerät  im selben Netzwerk registriert sind und untereinander Daten austauschen. Derweil hat Google bekannt gegeben, dass bereits an Softwareupdates gearbeitet werde, die das Problem lösen sollen.   Quellen: https://www.theverge.com/2018/1/19/16909352/google-patch-wi-fi-bug-chromecast-devices...

Mehr

Bitcoin im freien Fall

Posted by on 18. Januar 2018 in Nachrichten der Woche | Keine Kommentare

Die Kryptowährung Bitcoin hat seit Dienstag dem 16.1.2018 einen erheblichen Kurseinbruch erlitten. Nachdem der Kurs noch im Dezember 2017 Rekordwerte erreichte stürzte der Kurs am Mittwoch nachmittag sogar auf unter 10.000$ ab. Für Unsicherheit sorgten Meldungen aus China und Südkorea. In China wurde aus Sorge um die Stromversorgung eine Sperre für das sehr energieaufwändige Bitcoin-Mining verhängt. Der Südkoreanische Justizminister teilte mit, es würde an einem Gesetzesentwurf gearbeitet der den Börsenhandel sowie andere Geschäfte mit Kryptowährungen einschränkt und eine Kapitalertragssteuer auf die erzielten Erträge vorsieht. Auch andere Kryptowährungen wie Ether oder Ripple sind von Kurseinbrüchen betroffen. Quellen: http://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/devisen-rohstoffe/bitcoin-ripple-ether-bitcoin-kurs-im-freien-fall/20854850.html...

Mehr

IT-Sicherheit als eine der 10 Top-Herausforderungen für die EU im Jahr 2018

Posted by on 18. Januar 2018 in Nachrichten der Woche | Keine Kommentare

Der wissenschaftliche Dienst des Europäischen Parlaments hat am 11.1.2018 einen Bericht präsentiert in dem die 10 größten Herausforderungen für die EU im Jahr 2018 herausgearbeitet wurden. Das Thema IT-Sicherheit wurde dabei ausdrücklich als eine dieser Herausforderungen eingeordnet. Link zum Paper: http://www.europarl.europa.eu/RegData/etudes/IDAN/2018/614650/EPRS_IDA(2018)614650_EN.pdf Pressemeldung:...

Mehr