Die beiden Streitparteien, Apple und Google, haben laut einer gemeinsamen Erklärung vereinbart, dass alle laufenden Klagen in Patentstreitsachen, die unmittelbar zwischen den beiden Firmen geführt werden, eingestellt werden. Zusätzlich haben sie sich darauf verständigt, dass sie gemeinsam das Patentsystem in bestimmten Bereichen verbessern wollen. Bereits 2010 haben die Patentstreitigkeiten angefangen, die in mehr als 20 Verfahren in den USA und Europa ausarteten. Google hatte mit dem Aufkauf des Mobiltelefonherstellers Motorola seinen Pfeilköcher mit zusätzlichen relevanten Patenten aufgestockt und diese in Verfahren gegen Apple eingebracht. Die Tatsache, dass sich die beiden IT-Riesen nunmehr außergerichtlich einigen wollen, lässt die Vermutung zu, dass sie künftig eine andere Strategie im Umgang mit Patentstreitigkeiten und im wechselseitigen Wettbewerb insgesamt verfolgen wollen.

Related Links