Chinas Recht

Auf dem Server des „Max-Plack-Institutes für ausländisches und internationales Privatrecht“, das sich mit der Erforschung des ausländischen und internationalen Privat-, Handels-, Wirtschafts- und Verfahrensrechts sowie ihrer Nachbargebiete, einschließlich der Rechtsvergleichung und Rechtsvereinheitlichung beschäftigt, bietet nun der Mitarbeiter Frank Münzel eine Seite zum Recht Chinas an. Dort finden sich kommentierte Übersetzungen aus dem Recht der Volksrepublik China mit dem Schwerpunkt Zivil-

„Internationales Steuerrecht im Internet“

„Internationales Steuerrecht im Internet“ bietet auf seinen Seiten vielseitige Informationen zu steuerlichen Themen mit Auslands- oder Ausländerbezug. Das Angebot reicht von Nachrichten über eine Auswahl aktueller Schreiben des Bundesfinanzministeriums bis hin zu einer Linkliste im Internet abrufbarer Fachartikeln und der Gesamtübersicht 1999 der amtlichen Umsatzsteuer-Umrechnungskurse. Besonders erwähnenswert aber ist die kostenfreie Datenbank, ie momentan zu 107 Ländern Doppelbesteuerungsabkommen, Protokolle, Gesetze

Deutsche Bundesbank

Art 1 Nr. 2 des Gesetzes zur Beschleunigung fälliger Zahlungen (BGBl I S. 330) sieht ab dem 1. Mai 2000 eine Änderung des § 288 Abs. 1 Satz 1 BGB dahingehend vor, dass eine Geldschuld während des Verzugs für das Jahr mit fünf Prozentpunkten über dem Basiszinssatz zu verzinsen ist. Aktuelle Informationen über den Basiszinssatz (und andere Zinssätze) bietet die

„Cryptography and Liberty 2000“

„Cryptography and Liberty 2000“ heißt der dritte, von der Bürgerrechtsorganisation EPIC (Electronic Privacy Information Center) erstellte, international vergleichende Überblick über Kryptographie-Regelungen, Die Bewertungsmaßstäbe und Quellen für die Beurteilungen der einzelnen Länder sind klar dargestellt. Im EU-Vergleich schneidet Deutschland mit drei Bestnoten seit 1998 am besten ab. Schlusslicht bildet hier Frankreich. Am Anfang des Ratings stehen ausführliche allgemeine Informationen über die

The American way of legal life

Beim „American way of legal life“ spannt sich der Bogen von Seiten wie Law.com bis zu anderen Angeboten wie „Court TV – Legal Documents“. Law.com ist ein Portal zu juristischen Online-Informationen, jeweils zugeschnitten auf die Interessengruppen „Legal professionals“, „Law students“, „Business“ und „Public“. Bei „Court TV – Legal Documents“ handelt es sich um ein Online-Angebot des kostenpflichtigen, amerikanischen Kabelsenders „Court

Patent- und Rechtsanwaltskanzlei Cohausz Hannig Dawidowicz & Partner

Die Patent- und Rechtsanwaltskanzlei Cohausz Hannig Dawidowicz & Partner präsentiert auf ihren Seiten umfangreiche Informationen und praktische Hinweise zum gewerblichen Rechtsschutz. Einen guten Einstieg in die Thematik bietet die Rubrik „Schutzrechte“. Dort finden sich u.a. Erklärungen zum „Patent/Gebrauchsmuster“, zum „Geschmacksmuster“ und zu „Marken“. Neben der Abteilung „Recht“, in der die einschlägigen Gesetze kurz dargestellt und erläutert werden, gibt es zudem

WIPO – CLEA

„The Collections of Laws for Electronic Access“ (CLEA), ein Projekt, das von der „World Intellectual Property Organisazion“ WIPO) betreut wird, veröffentlicht auf seinen Seiten die Texte zum Geistigen Eigentum, die von den jeweils zuständigen Behörden der insgesamt 35 Länder gemäß Artikel 15(2) der Pariser Konvention von 1967 und Artikel 24(2) der Berner Konvention von 1971 der WIPO übermittelt worden sind.

Guide to Electronic Resources for International Law

Der Guide ist eine kommentierte Linkliste der American Society for International Law. Aufgeführt sind Verweise zu Rechtstexten u.a. aus den Gebieten Privatrecht, Umweltrecht,Internationales Strafrecht. Die Kommentare zu den einzelnen Rubriken sind außerordentlich detailliert. Hervorzuheben ist außerdem die Nachrichtenabteilung ASIL Insights. Kostenfrei informiert das Angebot den Leser per E-Mail über Entwicklungen im Internationalen Recht. Related Links http://www.asil.org/resource/Home.htm

Oberlandesgericht Nürnberg

Das Oberlandesgericht Nürnberg präsentiert auf seinen Seiten in vorbildlicher Art umfangreiche Informationen auf Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch nicht nur zum Gericht selbst, sondern auch zu juristischen Themen allgemein. Neben einem Überblick über den OLG-Bezirk, die Anfahrtswege, die Zuständigkeitsbereiche und die Organisation des Gerichtes, gibt es ausserdem aktuelle Informationen der Justizpressestelle und eine Rubrik „Rechtsprechung“ mit Urteilen, Leitsätzen, Erläuterungen und

Vorschriftendienst Baden-Württemberg

Beim Vorschriftendienst Baden-Württemberg sind alle Verkündungsblätter des Landes Baden-Württemberg und das Bundesgesetzblatt ab dem Jahrgang 1999 online abruf- und recherchierbar. Darüber hinaus ist geplant, ab April 2000 das Bundesgesetzblatt und das Gesetzblatt Baden-Württemberg in einer kompletten Faksimileausgabe zurück bis zum Ersterscheinen im Jahr 1949 BGBl.) bzw. 1952 (GBl.BW) verfügbar zu machen, sowie alle Vorschriften des Landesrechts und die wesentlichen Inhalte