In einer kleinen Anfrage an die Bundesregierung übt die Bundestagsfraktion der Grünen Kritik an den Verwertungsgesellschaften VG Wort, GEMA und VG Bild-Kunst. Im Mittelpunkt steht hierbei die Praxis der Beteiligung der Verleger an Erlösen. So ist laut Anfrage kein Einzelbeleg für Vergütungsansprüche seitens der Verleger gegenüber den Verwertungsgesellschaften vorzulegen. Vielmehr erfolge die Auszahlung über einen Pauschalbetrag.

Related Links