Examensklausurenkurs in der vorlesungsfreien Zeit

Posted by on 27. Februar 2008 in Aktuell aus dem Saarland |

Einen Examensklausurenkurs bietet die Abteilung Rechtswissenschaft ab dem 03.03.2008 an. Als Ergänzung zu den Präsenzrepetitorien ist ein insgesamt vierwöchiger kompakter Wiederholungskurs geplant. Dieser Kurs umfasst einen zweiwöchigen Zivilrechtsabschnitt und jeweils einen einwöchigen Kurs zum Strafrecht sowie Öffentlichen Recht. Das Angebot wird aus Studiengebühren finanziert. Related Links...

Mehr

Neuer Webauftritt des CJFA

Posted by on 27. Februar 2008 in Aktuell aus dem Saarland |

Das Centre juridique franco-allemand der Rechtswissenschaftlichen Fakultät verfügt seit Anfang 2008 über einen neuen Webauftritt. Die Seite ist auf Französisch oder Deutsch abrufbar und bietet Informationen zu aktuellen Änderungen, Stundenplänen, Prüfungsterminen aber auch Stellenangeboten. Des Weiteren werden Informationen zum Thema Wohnen in Deutschland, den verschiedenen Lehrstühlen oder auch eine Pdf-Broschüre über das Centre angeboten. Bewerbungsanträge sind ebenfalls online hinterlegt. Related Links...

Mehr

Google: IP-Adressen als personenbezogene Daten?

Posted by on 27. Februar 2008 in Nachrichten der Woche |

Bei einer öffentlichen Hörung des EU-Parlaments im Januar hatten sich viele Datenschützer für eine Definition von IP-Adressen als personenbezogene Daten ausgesprochen, denn nur so sei ein Schutz dieser Daten und somit der Privatssphäre der Internetnutzer zu realisieren. Bereits damals hatte sich der Global Privacy Counsel von Google Peter Fleischer, wie viele weitere kommerzielle Unternehmen, dafür ausgesprochen, dass IP-Adressen nicht als personenbezogenen Daten gesehen werden sollten. In einem offiziellen Statement vom 22.02.08 rät Google nun zur Differenzierung: Soweit der Provider die Daten speichert, sollen es personenbezogene Daten sein, handelt es sich hingegen um ein Unternehmen oder ein Privatmann, nicht. Für Letztere, wird argumentiert, wäre es nicht möglich anhand der IP-Adresse auf die eigentliche Person zu schließen. Jedoch gerade bei Google, wäre es sehr leicht denkbar, dass jemand bei Gmail, Googles Emaildienst, ein Konto, zum Beispiel brigitte_zypries(at)gmail.com, besitzt. Wenn sich diese Person nun mit einer bestimmten IP-Adresse bei Gmail einloggt könnte Google wissen, dass eben jene „brigitte_zypries“ ein Email-Konto bei Gmail besitzt. Wenn die Person nun mit Google eine Suchanfrage startet, wird ebenfalls wieder die IP-Adresse gespeichert. Durch Zusammenlegen dieser Information wäre es Google also möglich Informationen mit Personen in Verbindung zu bringen. Related Links...

Mehr