Mit der Verabschiedung eines neuen Gesetzes, der Rule 41 der Federal Rules of Criminal Procedure, versprechen sich US-Behörden einfacher an gerichtstaugliche Beweise zu kommen.
So erlaubt das Gesetz den US-Behörden, von jedem Amtsrichter in den USA, einen Durchsuchungsbeschluss für jeden Rechner der Welt zu erwirken. Zuvor hatten laut Zeit.de einige Gerichte entsprechende Beweise mit dem Hinweis abgelehnt, dass sie nicht innerhalb ihrer Jurisdiktion liegen. Nun können die Behörden, im US-System legal, weltweit alle verdächtigen Server und Rechner mit entsprechender Malware infizieren, um an die begehrten Beweise zu gelangen.

Quellen:
http://www.zeit.de/amp/digital/datenschutz/2016-12/rule-41-fbi-computer-weltweit-hacken

https://www.law.cornell.edu/rules/frcrmp/rule_41