Mit einer nachdrücklichen Forderung nach einer konkreten Förderung und Ausweitung der Open Data Politik hat sich heute die Vizepräsidentin der Europäischen Kommission, Neelie Kroes, auf dem diesjährigen Open Forum Europe Summit positioniert. Die Digitale Agenda der Europäischen Union solle einen möglichst umfassenden Datenzugang anstreben. Für die kommenden Jahre kündigte Kroes zwei Internetplattformen zu dem Thema an. Eine soll einen Zugang zu den Daten der EU Kommission ermöglichen. Eine weitere, deren Start für 2013 geplant ist, soll einen europaweiten Ansatz verfolgen und Informationen sowie Daten der nationalen Regierungen aufbereiten. Das Thema Open Data steht auch beim diesjährigen 20. EDV-Gerichtstag auf dem Programm. Am Freitag, 23.09.11, findet ein eigener Arbeitskreis unter der Überschrift „Freie Daten für freie Bürger” statt.

Related Links