Die BRAK hat die Entwicklung und Verwaltung des besonderen elektronischen Anwaltspostfaches (beA) ab 2020 über einen Zeitraum von 5 Jahren neu ausgeschrieben.
Damit reagierte sie auf die vielen Probleme, die es unter dem bisherigen Dienstleister Atos gab.
So musste die Inbetriebnahme wegen erheblicher Sicherheitsmängel verschoben werden, aber auch heute, mehrere Monate nach Anlaufen des beA gibt es noch viele Probleme.

Quelle: https://www.heise.de/newsticker/meldung/Bundesrechtsanwaltskammer-schreibt-beA-neu-aus-4357574.html