Die Spielstadt „minisaarland“ bietet Kindern im Alter zwischen 8 und 15 Jahren die Möglichkeit nachzustellen, wie das Erwachsenenleben in einer Stadt funktioniert. So gibt es wie in der Erwachsenenwelt verschiedene Berufe, die ausgeübt werden können, um in der eigenen Währung „saarminis“ entlohnt zu werden. Natürlich können sich die Kinder dazu auch in der eigenen Uni fortbilden, Existenzen gründen oder sich an der Regierung beteiligen. Das „minisaarland“ findet vom 6. bis zum 24. Juli auf dem Saarbrücker Messegelände statt und ist an fünf Tagen in der Woche jeweils von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

Am Freitag, den 16. Juli 2010 wird zudem Prof. Herberger von 11 bis 13 Uhr eine Vorlesung zum Thema „Heute gerippt und morgen im Gefängnis?“ halten.

Related Links