Auch der Bundesnachrichtendienst (BND) soll nach aktuellen Veröffentlichungen der Süddeutschen Zeitung und des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ die damalige US-Außenministerin Hillary Clinton und den Nato-Partner Türkei abgehört haben. Im Fall von Clinton soll es sich aber "nur" um Beifang aus anderen Überwachungen gehandelt haben. Kritiker sehen in den jetzt bekannt gewordenen Details die Ursache für die verhaltene Reaktion der Bundesregierung auf die Spähangriffe aus den USA und Großbritannien.

Related Links