Mittwoch, 12.07.2017, 16.15, Hörsaal CISPA-Gebäude (E9 1)

Dr. Matthias Berg, Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI)

Weite Bereiche des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lebens hängen vom zuverlässigen Funktionieren der Informations- und Kommunikationstechnik sowie dem Vertrauen in deren Sicherheit ab. Als nationale Behörde für Cyber-Sicherheit berät das BSI Staat, Wirtschaft und Gesellschaft und kümmert sich im Dialog mit den Bürgern darum, dass die Menschen in Deutschland der digitalen Welt vertrauen können.

Herr Berg studierte Informatik an der Universität des Saarlandes (Bachelor und Master). Im Rahmen seiner Promotion am Lehrstuhl von Prof. Michael Backes beschäftigte er sich mit der formalen Verifikation kryptografischer Sicherheitsbeweise. Seit Mitte 2014 koordiniert er als Referent die Aktivitäten des BSI zur IT-Sicherheitsforschung, ist an der Mitgestaltung von nationalen und europäischen Forschungsprogrammen beteiligt und koordiniert die Zusammenarbeit mit dem Forschungsministerium und der deutschen IT-Sicherheitsforschungslandschaft. Zusätzlich beschäftigt er sich mit der Sicherheitsbewertung von kryptografischen Mechanismen und Protokollen, die zur Verarbeitung von Verschlusssachen verwendet werden sollen.