Im Streit über die Vergütung von kleinen Textausschnitten (Snippets) und Vorschaubildern (Thumbnails) zwischen der Verwertungsgesellschaft VG Media, in der namhafte Verlage wie Axel Springer und Burda organisiert sind, und Google hat der Suchmaschinenanbieter nunmehr die Reißleine gezogen und angekündigt, in Zukunft im Rahmen der Ergebnisdarstellung nur noch den Titel sowie einen Link zu den Verlagsangeboten in der Suchmaschine anzuzeigen. Die bisherige Darstellung hat das Unternehmen ausdrücklich bedauert.

Quelle