Nach aktuellen Medienberichten konnten Hacker bei einem erneuten Angriff auf das soziale Netzwerk Facebook persönliche Daten von rund 30 Millionen Nutzern erbeuten.
Bei 15 Millionen Nutzern konnten die Angreifer Namen und
Kontaktdaten (Telefonnummer und/oder E-Mail-Adresse) einsehen.
Bei weiteren 14 Millionen Nutzern konnten darüber hinaus Angaben zu
Geschlecht, Sprache, Beziehungsstatus, Religion, Heimatstadt,
Wohnort, Geburtsdatum, Ausbildung und Job kopiert werden. Zudem konnten Informationen über verwendete Geräte sowie die letzten 15 Suchanfragen erbeutet werden.
Mit diesen Informationen werden einfache Hackerangriffe sowie gezieltes Phishing ermöglicht.
Weitere Informationen unter: