Wie kürzlich in den Medien berichtet, hat die Deutsche Telekom beschlossen Neuverträge für DSL-Anschlüsse mit Datenpaketen bzw. Freivolumen zu versehen und die Anschlussgeschwindigkeit nach Ausschöpfung des Kontingents zu drosseln. Hierbei sollte die Drosselung ursprünglich auf eine Verbindungsgeschwindigkeit von 384 Kilobit pro Sekunde (Kbit/s) erfolgen. Nach aktuellen Medienberichten möchte die Deutsche Telekom die Drosselung nunmehr auf eine höhere Verbindungs-geschwindigkeit von 2 Megabit/s festlegen. Die Umsetzung der Drosselung, die aktuell bereits Bestandteil der Neuverträge ist, soll ab 2016 umgesetzt werden. Unterdessen hat die EU-Kommissarin Neelie Kroes einen Vorstoß zur gesetzlichen Festlegung der Netzneutralität in Europa gestartet. So plane sie einen entsprechenden gesetzesvorschlag zu erarbeiten. Die EU-Kommissarin für die Digitale Agenda hatte in einer Rede die zentrale Bedeutung der Netzneutralität für den digitalen Wirtschaftssektor in der EU betont.

Related Links