Die Datenschutzbeauftrage hat ihren ersten Tätigkeitsbericht veröffentlicht. Neben akuten Personalmangel durch den die 3.500 TK-Unternehmen für die sie zuständig sei nur alle 350 Jahre mit einer Kontrolle rechnen müssten, beanstandet sie unteranderem die rechtswidrige Speicherung von Anti-Atomkraft-Demonstranten in einer gemeinsamen Datei für gewaltbereite Extremisten des Bundesamtes für Verfassungsschutz und des BKAs.

Quelle: http://www.golem.de/news/datenschutzbeauftragte-vosshoff-will-keine-fehlbesetzung-mehr-sein-1506-114723.html

Bericht: http://www.bfdi.bund.de/SharedDocs/Publikationen/Taetigkeitsberichte/TB_BfDI/25TB_13_14.pdf?__blob=publicationFile&v=9