Obwohl Mitfahrgelegenheit.de und Mitfahrzentrale.de bereits seit Ende März 2016 eingestellt wurden, müssen sich ehemalige Nutzer nun nochmals mit den beiden Anbietern befassen: Nach Angaben des Betreibers Comuto Deutschland GmbH, wurden Ende Oktober bei einem „gezielten kriminellen Angriff“ auf die Server des Portals etwa 638.000 IBAN-Kontonummern, 101.000 Email-Adressen und ca. 15.000 Handynummern kopiert. Nutzer von Blablacar, welcher ebenfalls von Comuto betrieben wird seien nicht betroffen.
Ermöglicht wurde die Entwendung weil die Nutzerdaten nach der Einstellung der beiden Dienste nicht gelöscht, sondern verschlüsselt in einem Cloud-System archiviert wurden und dort vollständig anonymisiert werden sollten. Dies sei jedoch aufgrund eines „Fehlers“ zumindest teilweise nicht erfolgt. Die einzelnen Daten seien jedoch nicht miteinander verknüpft.
Unter der Adresse https://www.mitfahrgelegenheit.de/Datenauskunft/ hat die Comuto Deutschland GmbH alle Informationen zu dem Vorgang zusammengefasst und bietet neben FAQ unter anderem auch eine Hotline für die betroffenen Nutzer an.
Weitere Quellen: