Der Zoll der in der chinesischen Provinz Zhejiang gelegenen Stadt Yiwu (chin. 义乌市, YìwÅ« Shì), die eines der wichtigen chinesischen Handelszentren und den weltweit größten Umschlagort für Handelsware darstellt, hat eine Risiko-Datenbank zur Bekämpfung von Markenpiraterie zur Fußball-Weltmeisterschaft 2010 erstellt. Diese Datenbank bewertet die Produkte unter anderem nach Zielland, Kosten und Produktgattung. Seit Bestehen dieser Datenbank hat der Zoll bereits 16 mal gefälschte Produkte ausfindig gemacht und sichergestellt. Dabei wurden 116.552 Plagiate im Wert von 1,026 Millionen Yuan (ca. 125.000 €) aus dem Verkehr gezogen.

Je nach Art der Waren werden diese anschließend vernichtet oder an das Rote Kreuz weitergegeben, nachdem das FIFA-Logo zuvor entfernt worden ist.

Related Links