Den Tätigkeitsbericht für die Jahre 2008 und 2009 hat Jörg Klingbeil, der baden-württembergische Landesbeauftragte für Datenschutz am 14. Dezember 2009 in Stuttgart vorgestellt. Dabei forderte er mehr Datenschutzbewusstsein der Verantwortlichen und insbesondere im Behördenalltag mehr Zurückhaltung beim Sammeln von Informationen. Neben zahlreichen Einzelfällen, geht der Bericht unter anderem auf die Bedeutung des Lissabon-Vertrags für den Datenschutz, fordert eine größere Beachtung des Datenschutzes bei polizeilichen Datenverarbeitungen und erläutert wieso der neue Elektronischen Entgeltnachweis (ELENA) einen riesigen Datenspeicher mit Arbeitnehmerdaten auf Vorrat darstellt, obwohl ein Großteil der Betroffenen die entsprechenden Leistungen niemals in Anspruch nehmen wird.

Related Links