Mehr als 1000 US-Unternehmen sind von einer Cyberattacke betroffen, bei der unbemerkt die Daten von Millionen Kredit- und Bankkarten abgegriffen wurden. Einige Konzerne, wie etwa die US-Einzelhandelskette Target oder das Logistikunternehmen UPS, hatten den Angriff entdeckt und die Öffentlichkeit informiert. Viele andere Unternehmen, die wohl ebenfalls von der Cyberattacke betroffen sein könnten, seien aber noch ahnungslos, berichtet die New York Times unter Berufung auf eine aktuelle Warnung des US-Heimatschutzministeriums. Hinter den Hacks steckt demnach eine Malware, die erstmals im Oktober 2013 bemerkt wurde, aber bis August 2014 nicht von Antiviren-Software erkannt wurde. Die Ermittler haben sie "Backoff" getauft.

Related Links