Im Rahmen der EU-Ratspräsidentschaft findet derzeit in Bremen die Europäische Konferenz zum IT-Einsatz in der Justiz unter dem Thema „Work on E-Justice“ statt. 500 internationale Teilnehmer beraten über die Chancen der grenzüberschreitenden Unterstützung der Justiz durch die Informations- und Kommunikationstechnologie. Im Vorfeld dieser Veranstaltung wurde eine Studie (hier die Zusammenfassung) zum aktuellen Stand des IT-Einsatzes in der Justiz in Europa durch die EEAR durchgeführt. Hierbei stellte sich heraus, dass die Verwendung von informationstechnologischer Unterstützung von Land zu Land sehr stark variiert, es jedoch auch Ansätze zu grenzüberschreitender Kooperation gibt, wobei die Projekte Unterstützung in der Informationstechnologie finden. Jedoch sind noch keine einheitlichen Standards oder Schnittstellen zu erkennen.

Related Links