Kurz vor der Bundestagswahl soll der Wahl-o-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung Wähler erneut dabei unterstützen, die eigenen Standpunkte mit den Aussagen der Parteien zu vergleichen.Die bpb hat dafür alle zur Bundestagswahl zugelassenen Parteien und politischen Vereinigungen zu ihren Standpunkten befragt. Von den 27 zugelassenen Parteien haben 24 die Thesen beantwortet. Eine Übersicht aller zugelassenen Parteien befindet sich auf www.werstehtzurwahl.de.

Anhand von 38 bunt gemischten Thesen zu Studiengebühren, Laufzeiten von Atomkraftwerken, Volksentscheiden, BAföG, Tierversuchen, Kündigungsschütz oder auch einem EU-Austritt können die Positionen verglichen werden. Laut der Nutzerstatistik wurde der Wahl-o-mat zur Bundestagswahl bisher über 2.330.000 mal genutzt.

Related Links