Passend zur „verrückten Jahreszeit“ möchten wir heute den „verrückten Warnhinweiswettbewerb“ vorstellen. Was kann man sich unter einem „verrückten Warnhinweis vorstellen“? Nun, zum Beispiel ein Etikett aufgebracht auf einem amerikanischen Kinderroller, das davor warnt, dass sich das Produkt bei Gebrauch bewegt.

Die schrulligsten Warnungen werden alljährlich beim „Wacky Warning Label Contest“ prämiert (http://www.mlaw.org/wwl/index.html), einer Initiave der Organisation „Michigan Lawsuit Abuse Watch“.

Related Links