Das Innocence Project ist eine 1992 gegründete US-amerikanische gemeinnützige Organisation, die sich bemüht, Irrtümer bei Schuldsprüchen anhand von DNS-Analysen zu beweisen. Die Seite informiert über die Einzelschicksale der Unschuldigen, das Ziel und die Motivation des Projekts und erklärt die Gründe für eine falsche Verurteilung. Zudem informiert ein Blog über Fälle nachträglich bewiesener Unschuld. Die Profile der Entlasteten informieren größtenteils sehr umfangreich über die vorgeworfenen Straftaten, die Gründe die zu der falschen Verurteilung führten sowie wann und wie die Unschuld bewiesen werden konnte. Bis heute konnten 245 Verurteilte im Nachhinein entlastet werden, worunter auch 17 Todeskandidaten waren. Anhand einer interaktiven Karte können die Fälle Bundesstaaten zugeordnet werden

Related Links