Bei dem Hackerwettbewerb „Pwm2Own“ in Vancouver haben Teilnehmer neben verschiedenen Geräten und Softwareanwendungen wie Browsern auch ein Fahrzeug des Herstellers Tesla knacken können.
Das KFZ des Typs Tesla Model 3 konnte demnach von zwei Teams gehackt werden, eines der Teams zog jedoch seinen Wettbewerbsbeitrag vorzeitig zurück.

Getreu dem Namen des Wettbewerbs dürfen alle Teams jeweils diejenigen Geräte behalten, die sie unter Wettbewerbsbedingungen hacken können. Daneben werden Preisgeldern von rund einer halben Millions US-Dollar ausgeschüttet, die nach einer Punktwertung an die Teams verteilt werden.
Damit hat das Siegerteam, das neben anderen auch den Tesla-Hack verbuchen konnte, sowohl einen erheblichen Teil des Preisgeldes wie auch das gehackte Auto behalten dürfen.

Die Hersteller aller betroffenen Produkte und Anwendungen, bei denen im Zuge des Wettbewerbs Schwachstellen aufgedeckt wurden, haben nun 90 Tage Zeit, diese zu beheben, bevor die Ergebnisse des Wettbewerbs veröffentlicht werden.

Quelle: https://www.heise.de/security/meldung/Hacker-Wettbewerb-Pwn2Own-Teilnehmer-knacken-Tesla-Model-3-4347518.html