Die von Doktoranden und Studenten produzierte Serie will auf Sicherheitsrisiken des digitalen Alltags aufmerksam machen und diese auch erklären. Dafür konnten die Informatiker der Universität des Saarlandes sogar Apple-Gründer Steve Wozniak gewinnen. Die Jury des Hochschulwettbewerbs 2014 „Mehr als Bits und Bytes – Nachwuchswissenschaftler kommunizieren ihre Arbeit“ hat das Projekt nun als beste Umsetzung mit dem ersten Preis ausgezeichnet. Damit setzte es sich gegen 14 weitere Projekte durch. Johanna Wanka, Bundesministerin für Bildung und Forschung, gratulierte den beiden Preisträgern persönlich. Das Projekt war zuvor im Rahmen des Hochschulwettbewerbs 2014 „Mehr als Bits & Bytes – Nachwuchswissenschaftler kommunizieren ihre Arbeit“ mit einem Preisgeld von 10.000 Euro zur Umsetzung prämiert worden.

Link: http://www.uni-saarland.de/nc/aktuelles/artikel/nr/11823.html

Vgl. dazu auch die Meldung vom 26.11.2014.