Das Projekt „Safe Creative“ wurde (bislang noch in der Beta-Version) in Zaragoza,Spanien gestartet. Urheber beziehungsweise Rechteinhaber können bei „Safe Creative“ ihre Werke, gleich welcher Art, kostenlos registrieren lassen und erhalten darüber ein Zertifikat. Das betrifft gleichermaßen Werke, bei denen sich der Urheber sämtliche Rechte vorbehält als auch solche Werke, die unter einer freien Lizenz (wie z. B. Creative Commons) veröffentlicht werden sollen. Durch die Registrierung soll der Autor besser vor möglichen Urheberrechtsverletzungen Dritter geschützt werden. Der spanische Rechtsanwalt David Maeztu weist in seinem Weblog darauf hin, dass es rechtlich problematisch erscheint, dass „Safe Creative“ seine Allgemeinen Geschäftsbedingungen in Englisch veröffentlicht hat, obwohl es seinen Sitz in Spanien hat und somit spanischem Recht unterliegt.

Related Links