Zahlreiche Internetseiten und Plattformen haben in dieser Woche mit einer bislang einmaligen Protestaktion gegen ein Gesetzesvorhaben in den USA gewandt. So blieb etwa Wikipedia für ganze vierundzwanzig Stunden offline. Die Aktion richtete sich gegen den Stop Online Piracy Act (SOPA), der es Urheberrechtsinhabern ermöglichen soll die Verbreitung urheberrechtlich geschützter Werke zu unterbinden. Die Kritiker des geplanten Gesetzes befürchten den Einstieg in eine mögliche Internetzensur. Die US-Regierung hatte zuletzt ihrerseits Bedenken geäußert, da sie auch in Anbetracht der Gefahren der Online-Piraterie kein Gesetz unterstützen wolle, das die Meinungsäußerungsfreiheit einschränken, das Sicherheitsrisiken erhöhen und die Dynamik und die Innovation im Internet unterminieren könne.

Related Links