Die Saarbrücker Studenten der Ingenieurwissenschaften Nick Kempel, Joshua Arens, Joshua Summa und Till Mertin haben einen intelligenten Reisekoffer entwickelt. Die Idee entstand in der Vorlesung „Mikromechanik“ von Prof. Dr. Helmut Seidel an der Universität des Saarlandes.
Der aktuelle Prototyp, der sog. „Smartcase“ folgt dem Besitzer und fährt ihm ohne weiteres Zutun nach, sodass dieser die Hände für sonstige Dinge frei hat. Die Person, der der Koffer folgen soll wird mittels einer Kamera erfasst, ihre Bewegungen durch 3 Ultraschall-Sensoren aufgenommen, die Entfernungen messen und auch Hindernisse erkennen können.
Mit ihrer Entwicklung werden die Studenten die Universität des Saarlandes ab dem 28. Oktober auf dem Cosima-Wettbewerb in Berlin vertreten.

Quelle: https://www.uni-saarland.de/nc/universitaet/aktuell/artikel/nr/21374.html