Zwei Informatiker der Universität des Saarlandes haben beim „Hackathon der Bundesregierung“ ein neues Corona-Infektionsmeldesystem entwickelt.
Der bundesweite Hackathon unter dem Motto „Wir vs. Virus“ fand vom 20. bis 22. März statt. Hierbei haben rund 23 000 Menschen aktiv an rund 1500 Projekten mitgearbeitet, um durch die Coronakrise entstandenen gesellschaftlichen Problemen entgegenzuwirken. Auch Informatiker der Saar-Uni waren an dem Online-Event beteiligt.
Entstanden ist hierbei das Infektionsmelde- und Informationssystem (IMIS), das den kompletten Verlauf einer Infektion, vom Anfangsverdacht über die Diagnose bis zur Meldung, dokumentieren und Abläufe vereinfachen soll.
Nach dem Hackathon soll das entstandene Projekt nun ehrenamtlich fortgeführt und durch staatliche Förderung finanziert werden.

Quellen:
https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/blickzumnachbarn/studenten-beteiligen-sich-an-neuem-infektions-meldesystem_aid-49861501
https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/hochschule/teams-der-saar-uni-nehmen-an-gemeinschaftsaktion-gegen-corona-teil_aid-49749567