Der Informatiker Giorgi Maisuradze, der in diesem Sommer seine Promotion an der Universität des Saarlands abschließt und am Sicherheitszentrum Cispa der Helmholtz-Gemeinschaft forscht, hat ein neues Intel-Leck entdeckt. Von diesem Ridl („Rogue in-flight data load“) genannten Leck seien sämtliche Intel-Prozessoren betroffen.
Entdeckt hat Maisuradze die neue Sicherheitslücke im Sommer des vergangenen Jahres während eines Forschungsaufenthalts bei Microsoft. Das Risiko, dass der Softwarefehler damals bereits von einem Computervirus ausgenutzt worden sein könnte, schätzt er dabei als minimal ein. Die Gefahr, dass dies künftig geschehen könnte, noch geringer. Intel habe laut Maisuradze bereits reagiert und ein Update für den sogenannten Microcode der Prozessoren veröffentlicht, mit dem die Sicherheitslücke mittlerweile geschlossen worden sei. Wer regelmäßig die Updates für sein Betriebssystem installiert, hat daher nichts mehr zu befürchten.

Quelle: https://www.saarbruecker-zeitung.de/sz-spezial/wissen/informatiker-aus-saarbruecken-entdeckt-sicherheitsluecke-bei-intel-prozessoren_aid-39107951