„Zieht man als Richter eigentlich eine Perücke an?“, „Ab wieviel Jahren kann man denn ins Gefängnis kommen, wenn man eine Straftat begangen hat?“, „Wie kriegt man raus, dass ein Zeuge lügt?“ und „Wozu ist eigentlich der Hammer da“ – Diese und viele andere spannende Fragen wurden Justiz-Staatssekretärin Dr. Anke Morsch und Steffen Dick-Küstenmacher, Richter am Landessozialge, bei ihrem Besuch in der Grundschule St. Michael in Lebach von interessierten Schülern gestellt. Der Besuch fand im Rahmen des vom Adolf-Bender-Zentrum und dem Saarländischen Richterbund getragenen Projekts „Richter gehen in die Schulen“ statt. Das Projekt wird vom Justizministerium gefördert.

Related Links