Gerichtsentscheidungen werden heutzutage weitestgehend in digitaler Form abgefasst, sind jedoch nicht immer leicht zugänglich. Beispiele für Rechtsprechungsdatenbanken bieten die folgenden zwei Datensammlungen.

Die Rechtsprechungsdatenbank Niedersächsische Arbeitsgerichtsbarkeit ermöglicht die Suche nach Entscheidungen anhand des Aktenzeichens, bestimmter Suchworte und Normen, Fundstellen, Entscheidungsdaten oder Begriffen aus dem Text. Aktuelle Entscheidungen werden gesondert aufgeführt. Eine ausführliche Erläuterung zu den einzelnen Suchoptionen wird angeboten. Die Möglichkeit neuste Entscheidungen als RSS-Feed zu abonnieren besteht.

Die Website der Hessischen Familienrichter (HEFAM) entstand aus der Idee des einfacheren gerichtsinternen Informationsaustauschs sowie der gegenseitigen Unterstützung der Richterkollegen. Mittlerweile werden verschiedene Rechner, beispielsweise ein Eurorechner, ein Programm zur Berechnung des Vorsorgeunterhalts nach der Bremer Tabelle oder auch ein Programm zur groben Berechnung der Kosten gem. BRAGO/GKG/KostO, sowie eine große Anzahl von Tabellen angeboten. Die Rechtsprechung der Familiensenate sowie die Rechtsprechung des 20. Zivilsenats und des Wertpapiererwerbs- und Übernahmesenats des OLG Frankfurt am Main können in einer Datenbank eingesehen werden.

Related Links