Prof. Dr. Christoph Weidenbach, Professor für Informatik an der Universität des Saarlandes und Leiter der Forschungsgruppe „Automatisierung der Logik“ am Max-Planck-Institut Saarbrücken, ist für seine 1999 beginnende Forschung zu Sicherheitsprotokollen mit dem Thoralf-Skolem-Preis ausgezeichnet worden.

Insbesondere zwei Aspekte wurden von der Jury herausgehoben: der Aufsatz beschrieb erstmals die Anwendbarkeit von Techniken des maschinengestützten Beweisens auf Sicherheitsprotokolle für den Schlüsselaustausch.

Zudem lieferte er neue Ergebnisse zur Entscheidbarkeit und Unterscheidbarkeit von Horn-Formeln, die zur Beschreibung von Sicherheitsprotokollen von hoher Relevanz sind.

Quelle: https://www.uni-saarland.de/universitaet/aktuell/artikel/nr/21400.html