Die Universität des Saarlandes beteiligt sich gemeinsam mit dem Max-Planck-Institut für Informatik und dem Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) an einem neuen europäischen Netzwerk, das einen neuen internationalen Masterstudiengang mit dem Titel „Security and Privacy“ anbietet. Auch das „Center for IT Security, Privacy and Accountability (CISPA)” der UdS ist über Prof. Michael Backes in das neue Masterprogramm eingebunden. Die Bewerbungsfrist des Security-Masterprogramms endet für das kommende Wintersemester bereits am 15. Februar. Mögliche Studienstationen im ersten Studienjahr sind die TU Berlin und Trento. Anschließend steht dann neben vier weiteren Universitäten auch die UdS zur Auswahl.

Related Links