Zum 01. Juli hat Polen turnusgemäß die EU-Ratspräsidentschaft von Ungarn übernommen. Die polnische Regierung hat sich insbesondere die Förderung der europäischen Wirtschaft und eine weitere Stärkung des Binnenmarktes zum Ziel gesetzt. Auf einer eigens für die EU-Ratspräsidentschaft eingerichteten Website sind erste Informationen zur Agenda zu finden. Polen übernimmt nach Ungarn, Tschechien und Slowenien als vierter Staat aus den Reihen der noch jüngeren EU-Mitglieder die Ratspräsidentschaft.  Anfang 2012 wird dann Dänemark folgen.

Related Links