Die Bürgerrechtsorganisation EPIC (‚Electronic Privacy Information Center‘) hat in einer weiteren Beschwerde bei der ‚Federal Trade Commission‘ das neue Betriebssystem ‚Windows XP‘ kritisiert. Danach könne Microsoft durch die Implementierung von ‚Kids-Passport‘ private Daten von Kindern gefährden und so gegen den Children’s Online Privacy Protection Act (COPPA) verstoßen (http://www.epic.org/privacy/consumer/MS_complaint2.pdf).

Bereits vor drei Wochen hatten EPIC und 13 andere Bürgerrechtsorganisationen auf Datenschutzgefährdungen durch Windows XP hingewiesen (wir berichteten am 01.08.2001).

Related Links