Die 41. Internationale Datenschutzkonferenz (IDSK), die künftig den Namen „Global Privacy Assembly“ tragen wird, hat eine neue Arbeitsgruppe, die „Policy Strategy Working Group“ ins Leben gerufen.
Die Vertreter von ca. 120 Datenschutzbehörden aus über 80 Ländern verfolgen hiermit das Ziel, globale Datenschutzstandards zu entwickeln und das Verhältnis zwischen Datenschutz und den Grundrechten zu bestimmen.
Die Konferenz appelliert zudem mit der „international resolution on privacy as a fundamental human right and precondition for exercising other fundamental rights“ an die Regierungen, den Datenschutz als Grundrecht anzuerkennen und als solches in der nationalen Gesetzgebung zu verankern.

Quelle: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Pressemitteilungen/2019/25_41_IDSK.html

Zur Resolution: https://icdppc.org/wp-content/uploads/2019/10/Resolution-on-privacy-as-a-fundamental-human-right-2019-FINAL-EN.pdf