Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) informiert in einer aktuellen Pressemitteilung über den jüngsten Fall eines millionenfachen Identitätsdiebstahls. Wie bereits beim letzten bekanntgewordenen Fall bietet das BSI erneut eine Internetseite an auf der ein Informationstool zur Überprüfung der eigenen E-Mail-Adressen zur Verfügung steht. Zudem wollen deutsche E-Mail-Dienste-Anbieter ihre Kunden direkt kontaktieren und betroffene Konten vorerst sperren. Es zeichnet sich ab, dass Fälle in denen im umfangreichen Ausmaß Passwörter und E-Mail-Adressen von Nutzern entwendet werden zunehmen. Experten raten daher mit Nachdruck davon ab ein Passwort für mehrere Dienste gleichzeitig zu nutzen.
Die Pressemitteilung des BSI kann unter folgendem Link abgerufen werden.

Related Links