Nachrichten der Woche

17.08.15 13:50

Digitale Stromzähler sollen kommen

Laut einem der dpa vorliegenden Arbeitsentwurf für ein „Gesetz zur Digitalisierung der...


10.08.15 11:35

Trubel um Netzpolitik.org

Nachdem bekannt wurde, dass der Generalbundesanwalt Harald Range Ermittlungen gegen Journalisten...


10.08.15 11:34

EFF macht Vorschlag für Do-Not-Track-Regeln

Die EFF hat technische Regeln für Unternehmen entworfen, wie der entsprechende http-Header...


03.08.15 10:01

IT-Sicherheitsgesetz tritt in Kraft

Am Samstag (25.07.15) trat nach rund sechsmonatigen parlamentarischen Beratungen das Gesetz zur...


03.08.15 09:56

Spanien: RED.ES muss Beschlüsse über die Löschung von .es-Domains veröffentlichen

Der Consejo de Transparencia y Buen Gobierno (CTBG), als Behörde der Allgemeinen...


27.07.15 11:24

LG Nürnberg-Fürth: Facebook-Verbot während Bewährungszeit unzulässig

Das Nürnberg-Fürth stellt in seinem Beschluss vom 16.02.2015, Az. 17 Qs 7/15 fest dass...


Post an die Redaktion

Um eine Mail an die Redaktion des Internetprojekts zu schreiben, benutzen Sie bitte die folgende Adresse: redaktion@jurix.jura.uni-saarland.de

Gerne nehmen wir an dieser Stelle Anregungen, Kritik und Linkvorschläge unserer Nutzer entgegen. Wir möchten Sie allerdings bitten, die folgenden Hinweise zu beachten:

Der Redaktion des Juristischen Internetprojekts Saarbrücken ist es durch das Rechtsberatungsgesetz untersagt, Ihnen individuellen Rechtsrat zu erteilen. Bitte wenden Sie sich daher mit diesbezüglichen Fragen an einen Anwalt oder eine andere zur Rechtsberatung zugelassene Stelle (z.B. die Rechtsberatungsstelle Ihres Amtsgerichts). Falls Sie einen geeigneten Anwalt suchen, erteilt Ihnen gegebenenfalls die zuständige Rechtsanwaltskammer Auskunft.

Im Rahmen unserer Möglichkeiten helfen wir unseren Nutzern gerne bei der Orientierung in den unüberschaubaren Weiten des Netzes. Sie sollten jedoch bedenken, dass das Juristische Internetprojekt Saarbrücken zu einem erheblichen Teil auf ehrenamtlicher Arbeit studentischer Mitarbeiter beruht. Wir sehen uns daher außerstande, umfangreiche Recherchen nach einschlägiger Literatur oder Rechtsprechung durchzuführen.

Grundsätzlich können wir Sie auch nicht bei der Suche nach Materialien für Haus- und Seminararbeiten unterstützen. Solche Arbeiten sollen schließlich das Ergebnis eigener wissenschaftlicher Tätigkeit sein.