Nachrichten der Woche

11.05.15 09:06

Bitcoin im Kampf gegen Geldwäsche

Die schweizer Finanzmarktaufsicht Finma hat in einem Entwurf der Verordnung über die Bekämpfung der...


11.05.15 09:05

re:publica 2015

In Berlin fand vom 5. bis zum 7. Mai Europas größte Tagung zur Netzpolitik statt. Auf der Seite...


11.05.15 08:59

BND-Affäre: Österreich erstattet Anzeige

Österreich hat wegen dem BND-Skandal in der vergangenen Woche Anzeige gegen Unbekannt erstattet....


11.05.15 08:58

Verkauf von Bierdeckelsammlung über eBay steuerpflichtig

Das FG Köln hat entschieden, dass der kontinuierliche Verkauf einer privaten Bierdeckelsammlung der...


11.05.15 08:56

Skype muss um seinen Namen kämpfen

Das EuG hat bestätigt, dass zwischen den Wort- und Bildzeichen SKYPE und der Wortmarke SKY...


04.05.15 09:47

Neue Aufgaben für den BND

War der BND bis jetzt nur Auslandsnachrichtendienst und durfte nur das Ausland überwachen, so gibt...


Post an die Redaktion

Um eine Mail an die Redaktion des Internetprojekts zu schreiben, benutzen Sie bitte die folgende Adresse: redaktion@jurix.jura.uni-saarland.de

Gerne nehmen wir an dieser Stelle Anregungen, Kritik und Linkvorschläge unserer Nutzer entgegen. Wir möchten Sie allerdings bitten, die folgenden Hinweise zu beachten:

Der Redaktion des Juristischen Internetprojekts Saarbrücken ist es durch das Rechtsberatungsgesetz untersagt, Ihnen individuellen Rechtsrat zu erteilen. Bitte wenden Sie sich daher mit diesbezüglichen Fragen an einen Anwalt oder eine andere zur Rechtsberatung zugelassene Stelle (z.B. die Rechtsberatungsstelle Ihres Amtsgerichts). Falls Sie einen geeigneten Anwalt suchen, erteilt Ihnen gegebenenfalls die zuständige Rechtsanwaltskammer Auskunft.

Im Rahmen unserer Möglichkeiten helfen wir unseren Nutzern gerne bei der Orientierung in den unüberschaubaren Weiten des Netzes. Sie sollten jedoch bedenken, dass das Juristische Internetprojekt Saarbrücken zu einem erheblichen Teil auf ehrenamtlicher Arbeit studentischer Mitarbeiter beruht. Wir sehen uns daher außerstande, umfangreiche Recherchen nach einschlägiger Literatur oder Rechtsprechung durchzuführen.

Grundsätzlich können wir Sie auch nicht bei der Suche nach Materialien für Haus- und Seminararbeiten unterstützen. Solche Arbeiten sollen schließlich das Ergebnis eigener wissenschaftlicher Tätigkeit sein.