Nachrichten der Woche

26.11.14 10:25

Abofallen-Prozess LG Landshut

Als "Abofallen" werden Internet-Seiten bezeichnet, die nützliche und in der Regel...


26.11.14 10:22

Nutzung von elektronischen Leseplätzen in Bibliotheken

In der Entscheidung seiner 4. Kammer vom 11.09.2014 hat der EuGH sich zur Nutzung elektronischer...


26.11.14 10:19

AG München: Urteil zur Störerhaftung

In dem Urteil des AG München vom 31.10.2014 wird die auf Schadensersatz und Erstattung von...


26.11.14 10:16

Online-Auktion bei eBay: Beweislast für Phishingangriff liegt beim Verkäufer (LG Coburg)

Nach aktuellem Kenntnisstand erstmals veröffentlicht findet sich hier das Urteil des LG Coburg (Az....


19.11.14 11:53

OLG Saarbrücken: Haftung eines Domainregistrars

Das OLG Saarbrücken hat eine Entscheidung des LG Saarbrücken bestätigt, wonach ein Registrar für...


19.11.14 11:45

Webcam-Bilder im Internet

Zurzeit kursieren im Internet Live-Aufnahmen von tausenden Webcams. Bilder von Menschen auf der...


Post an die Redaktion

Um eine Mail an die Redaktion des Internetprojekts zu schreiben, benutzen Sie bitte die folgende Adresse: redaktion@jurix.jura.uni-saarland.de

Gerne nehmen wir an dieser Stelle Anregungen, Kritik und Linkvorschläge unserer Nutzer entgegen. Wir möchten Sie allerdings bitten, die folgenden Hinweise zu beachten:

Der Redaktion des Juristischen Internetprojekts Saarbrücken ist es durch das Rechtsberatungsgesetz untersagt, Ihnen individuellen Rechtsrat zu erteilen. Bitte wenden Sie sich daher mit diesbezüglichen Fragen an einen Anwalt oder eine andere zur Rechtsberatung zugelassene Stelle (z.B. die Rechtsberatungsstelle Ihres Amtsgerichts). Falls Sie einen geeigneten Anwalt suchen, erteilt Ihnen gegebenenfalls die zuständige Rechtsanwaltskammer Auskunft.

Im Rahmen unserer Möglichkeiten helfen wir unseren Nutzern gerne bei der Orientierung in den unüberschaubaren Weiten des Netzes. Sie sollten jedoch bedenken, dass das Juristische Internetprojekt Saarbrücken zu einem erheblichen Teil auf ehrenamtlicher Arbeit studentischer Mitarbeiter beruht. Wir sehen uns daher außerstande, umfangreiche Recherchen nach einschlägiger Literatur oder Rechtsprechung durchzuführen.

Grundsätzlich können wir Sie auch nicht bei der Suche nach Materialien für Haus- und Seminararbeiten unterstützen. Solche Arbeiten sollen schließlich das Ergebnis eigener wissenschaftlicher Tätigkeit sein.