Gemeinsam gegen Internetbetrüger

Die EU-Kommission hat Mitte September einen Richtlinienvorschlag zur Bekämpfung von Internetkriminalität veröffentlicht. Insbesondere strafrechtliche Regelungen werden in dem Vorschlag aufgegriffen. Insbesondere Identitätsdiebstähle im Internet im Wege des Phishing sollen künftig stärker bekämpft werden.

Ansatzpunkt ist insbesondere die Schaffung von Straftatbeständen, die an die spezifischen Angriffsszenarien anknüpft. In Deutschland existiert bislang keine spezifische Gesetzgebung zum Identitätsdiebstahl.

Der Richtlinienvorschlag ist abrufbar unter: http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=CELEX:52017PC0489&from=EN