In der Blogger-Szene wird zur Zeit über ein Urteil des „Provincinal Court of New Brunswick“ diskutiert, das der kanadische Blogger Charles Le Blanc in seinem Weblog veröffentlicht hat. Le Blanc hatte einer Protestveranstaltung beigewohnt, um in seinem Weblog darüber zu berichten. Während den Journalisten von Presse und Fernsehen gestattet wurde, Aufnahmen von dem Polizeieinsatz während der Protestveranstaltung zu machen, wurde Le Blanc von Polizeikräften abgeführt. Le Blanc wandte sich gegen diese polizeiliche Maßnahme mit der Begründung, dass ihm als Blogger die gleichen Rechte wie Journalisten zustehen müssten. Das Gericht gab ihm nun Recht und stellte fest, dass er nichts anderes getan habe, als seiner Tätigkeit als Blogger nachzugehen („He was simply plying his trade“) und deshalb nicht von der Polizei in Gewahrsam genommen hätte werden dürfen.

Related Links