Schwerpunkt-Angebot in IT-Recht und Rechtsinformatik

Experten für IT-Recht und IT-Sicherheit sind mehr und mehr gesucht. An der Universität des Saarlandes können sich Jura-Studentinnen und -Studenten, die sich für IT, Internet und Technik interessieren, früh hierauf spezialisieren. Das Schwerpunkt-Angebot in IT-Recht und Rechtsinformatik, das im Rahmen des Jura-Studiums in zwei Semestern absolviert werden kann, ist eines der bundesweit wenigen fundierten Ausbildungsangebote auf diesem Gebiet. Das Komplett-Angebot der Rechtswissenschaft und des Instituts für Rechtsinformatik der Saar-Universität zum IT-Recht reicht vom ersten Semester bis hin zur Promotion und sogar bis zum Berufseinstieg.

Vom Auto der Zukunft über Online-Banking und Daten in der Cloud bis hin zu Cyberkriminalität: Ebenso schnell wie sich die Welt um uns herum digitalisiert und vernetzt, stehen Juristen in der Praxis vor neuen Rechtsfragen. Wer haftet bei Unfällen, wenn es keinen Autofahrer gibt? Wie kommen Verträge zustande, wenn das Auto automatisch tankt, der Kühlschrank selbst bestellt? Wo liegen Gefahren durch Hackerangriffe und wo beim Runterladen von Daten aus dem Netz? „Die Digitalisierung stellt Juristen vor völlig neue Herausforderungen. An der Universität des Saarlandes bilden wir deshalb den juristischen Nachwuchs gezielt aus. Studentinnen und Studenten können früh einen Schwerpunkt in IT-Recht und Rechtsinformatik setzen“, sagt Professor Georg Borges, geschäftsführender Direktor des Instituts für Rechtsinformatik der Saar-Universität. 

Quelle und Link zum Volltext: http://www.uni-saarland.de/nc/campus/fakultaeten/fakultaeten/rewi/aktuelles/nachricht/nr/13188.html