Am 26. Mai hat in Rom eine Gruppe aus berühmten Datenschützern und Juristen das „Italian Institute for Privacy“ gegründet. Sie verstehen sich selbst als „Think-Tank“ zur Wahrung des Datenschutzes und der Privatsphäre im digitalen Zeitalter und wollen vornehmlich die Privatsphäre der Bürger Italiens und der Mitgliedsstaaten der EU schützen. Der Think-Tank gründete sich auf Grund zahlreicher EG-Richtlinien und deren Umsetzung in Italien wodurch sie die Privatleben der EU-Bürger in Gefahr sehen.

Related Links

  • www.istitutoitalianoprivacy.it/en/