Insgesamt 48 Staaten haben am 5. Dezember ein globales Bündnis gegen sexuellen Missbrauch von Kindern im Internet gestartet. Bei der Auftaktveranstaltung waren  Vertreter aus den 27 EU-Mitgliedstaaten sowie den 21 Nicht-EU-Staaten, die das Bündnis bilden, vertreten. Die internationale Zusammenarbeit soll eine Stärkung des Kampfes gegen Kindesmissbrauch im Internet ermöglichen.

Related Links