IBM hat in der internationalen Studie „IBM B2B Security Survey“ festgestellt, dass insbesondere deutsche Unternehmen die zunehmende Internet-Kriminalität sehr ernst nehmen.

Für die Studie wurden insgesamt 3002 IT-Verantwortliche internationaler Unternehmen in 17 Ländern telefonisch befragt. 63 % der deutschen Unternehmen gehen davon aus, dass von Cyber-Kriminalität eine größere Gefahr ausgeht als von „herkömmlicher“ Kriminalität. 88 % der Befragten ist der Meinung, dass Internet-Kriminalität nicht mehr überwiegend von einzelnen Hackern, sondern von organisierten Gruppen verübt werde, 74 % fürchten durch diese Form der Straftatbegehung für ihr Unternehmen größere Schäden. Diese und weitere Ergebnisse finden sich in der Pressemitteilung, die IBM auf seinen Seiten veröffentlicht hat.

Related Links