Google soll im Rahmen eines internen Projekts namens „Lockbox“ Daten von
Drittanbieter-Apps des Betriebssystems Android für eigene Zwecke genutzt
haben. Der Webseite „The Information“ nach habe Google etwa das
Nutzungsverhalten der TikTok-App verwendet, um sein eigenes
Konkurrenzprodukt zu entwickeln. Kritiker sprechen daher von
wettbewerbswidrigem Verhalten. Google entgegnet, die Daten stammen aus
einer offenen Schnittstelle, auf die grundsätzlich alle authorisierten
Android-Entwickler (sog. OEMs) zugreifen können.

Quelle: https://www.heise.de/news/Android-Lockbox-Vorwurf-wettbewerbswidriger-Nutzung-von-Daten-4852888.html