Seit der EuGH am 13. Mai 2014 gegen Google urteilte und das sog. "Recht auf Vergessen" begründete, hat Google bisher 1.234.092 Einträge der Suchmaschine gelöscht. Das entspricht einer Löschquote von 58 %. Rund 60.000 stammten dabei aus Deutschland und bezogen sich auf 220.589 Einträge

Google löscht die Suchergebnisse nur auf europäischen Seiten. Auf google.com und allen außereuropäischen Versionen von Google sind die Suchergebnisse weiterhin zugänglich. Ebenso bleiben die ursprünglichen Quellen weiter zugänglich. Von Google wird nur die Verlinkung in der Suchmaschine gelöscht.

Meldung auf heise.de

Google Transparenzbericht