Google-Assitenten wie Google Home schnitten bei einigen Nutzern Datenverkehr mit, ohne dass dies durch Weckwörter wie „Ok, Google“ oder „Hey Google“ autorisiert wurde. Dabei soll es sich jedoch nicht um einen Bug, sondern um ein Feature handeln, dass das Unternehmen künftig stärker vermarkten will. Insgesamt will der Internetkonzern die Haushaltshelfer verstärkt mit Zusatzfunktionen für ein sicheres Heim aufrüsten. Die Geräuscherkennung erfolge dabei komplett lokal erfolge und nicht in der Cloud.

Quelle: https://www.heise.de/news/Smart-Home-Google-Assistant-hoerte-heimlich-mit-zeigte-neue-Sicherheitsfunktion-4867156.html